Jaroslava promovierte in Soziologie an der New School for Social Research in New York. Sie unterrichtete Soziologie, Gender - und - Kulturtheorien an Parsons School of Design in New York, New York University in Prag und Bard College in Berlin. Sie entwickelte Bildungsprogramme, Studienpläne und Seminare für ihre internationalen Studenten. Jaroslava forscht über kulturelle Identitäten in Europa und deren Wandel und war Mitglied in Forschungsprojekten über Migration, kulturelle Vielfalt und globale Ko-operation, die durch die Stiftungen Andrew Mellon, Soros und Käthe-Hamburger finanziert wurden.